flagge_deutschlandflagge_frankreich

 

 

Aktuelles

Zwischen Banalität und Konzeptkunst

Das geheime Leben der Gießkannen

Gießsänger_Cover

Wer meint, dass alles schon im und mit dem Fotobuch gesagt sei, wird immer wieder auf das Angenehmste enttäuscht.  Ein schönes Beispiel ist ein Buch, das ganz und gar Gießkannen gewidmet ist. Ein typologischer Ansatz à la Becher? Ein kitschiger Geschenkband für Gartenfreunde? Zweimal nein, denn für eine „richtige“ Typologie fehlt die Strenge, für den Geschenkband die Belanglosigkeit.

Gießsänger_3

Die Regisseurin, Autorin und Fotografin Dominique de Rivas (* 1953) hat jahrelang Fotos von Gießkannen gemacht, ein paar zusätzliche Motive von anderen Fotografen bekommen und die Bilder in eine Ordnung gebracht, die den schnöden Wasserbehältern anthropomorphe Züge verleiht. So kommen Kindheit, Schule, Spiel, Straßenleben und Tod vor, alles dargestellt von und mit den unterschiedlichsten Vertretern des unentbehrlichen Utensils für Friedhof, Balkon und Blumenfenster. Das Layout ist schnörkellos. Die Bilder sind randabfallend wiedergegeben, die Kapitelgliederung geschieht durch farbenfrohe Trennseiten mit den jeweiligen Begriffen, die man beim Betrachten der nächsten 10 oder 12 Doppelseiten im Kopf haben sollte, damit die Bildstrecken ihren Witz entwickeln.

Gießsänger_1

Gießsänger_2

Mit passenden Fotos, einer überlegten Kontextualisierung und einem unprätentiösen Layout ist ein locker-leichtes Fotobuch gelungen, das abseits der verschworenen Gemeinschaft der zuweilen verbissen und verkopft agierenden Fotobuchszene bestehen kann, weil es geschickt zwischen künstlerischem Anspruch und kommerzieller Leichtigkeit oszilliert.

Soeben erschienen… das geheime Leben der Gießkannen !

 

__________________________________________________________________________

 

 

12 FÉVRIER - 1 MAI 2016
FEMME NON-RÉÉDUCABLE
MÉMORANDUM THÉÂTRAL SUR ANNA POLITKOVSKAÏA
MISE EN SCENE DOMINIQUE DE RIVAZ
JEU DOMINIQUE BOURQUIN
Texte Stefano Massini

(Siehe unter Théâtre auf der Französischen Seite)

__________________________________________________________________________


Die DVD meines Film Essais ELEGIE AUF EINEN LEUCHTTURM ist jetzt im Handel !
Sie können es unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. bestellen.

 



CHF. 25.- (+ 3.50 Postsendung)

TVA inbegriffen.

_____________________________________________________________________________________________

 

elegrieMit Elegie auf den Tod eines Leuchtturms zeichnet Dominique de Rivaz ein ebenso unerwartetes wie bemerkenswertes filmisches Essay, intim in seiner Form, universal in seiner Absicht. Der Zufall hat die Regisseurin nach Schoina, in die Polarwüste im hohen Norden Russlands, geführt.

weiter...

 

 

 

 

___________________________________________________

Jeux (nur auf Französisch), 2014.

 

______________________________________________________________________________________

 

Die Sandmenschen von Schoina, von Dmitri Leltschuk und Dominique de Rivaz, LES EDITIONS NOIR SUR BLANC, 2013.


__________________________________________________________________________________________

rose_envy_start

Rose Envy ist der 3. Roman von Dominique de Rivaz, 2012.

Nur auf Französisch erhältlich

 


 

 

 

 

 

 

 

_______________________________________________________________


Der Roman, LA POUSSETTE (nur auf Französisch),
Editions Buchet-Chastel 2011, ist im Handel erhältlich.

weiter...

_________________________________________________________________________

1961 - 2011, 50 Jahre Berliner Mauerbau.

Das Bildband zu diesem Thema, Endlosschleife / Der Berliner Mauerweg, finden Sie unter dem Link Fotografie.
Im Handel erhältlich.

weiter...


___________________________________________________________________________________

DVD - Luftbusiness

Die DVD von Luftbusiness (Life for Sale) und Mein Name ist Bach sind erhältlich auf den Webseiten www.artfilm.ch und www.swissdvdshop.ch und im Handel.

weiter...


__________________________________________________________________________________

O! Wie bin ich glücklich!

unter dem Menüpunkt „La Galerie“ ist eine Fotoausstellung. 52 Farbfotos zum Gedenken an Käthe K. (1917-2010), deren Möbel und Gegenstände, die sie ein Leben lang begleiteten, gnadenlos aus ihrem Fenster im dritten Stock eines Berliner Mietshauses heraus entsorgt wurden.

weiter...